Wichtige Infos für Eltern und Erzieher

Eltern und Erzieher – ein Vorbild auch in Sachen Sonnenschutz

Für Kinder gibt es kaum etwas Schöneres, als draußen zu spielen, im Wasser zu planschen oder auf dem Spielplatz zu toben. Die wärmenden Sonnenstrahlen können der zarten Kinderhaut jedoch gefährlich werden, da die körpereigenen Schutzmechanismen der Kinderhaut noch nicht voll entwickelt sind. Jeder Sonnenbrand birgt, mehr noch als bei Erwachsenen, das Risiko eines Spätschadens für die Haut. Sonnenschutz ist daher gerade für die Haut von Kindern ein absolutes Muss.

Es ist heute wissenschaftlich belegt, dass die Erbsubstanz der Haut ein Gedächtnis hat. Je öfter ein Kind einen Sonnenbrand hat, desto größer ist das Risiko, im Erwachsenenalter an Hautkrebs zu erkranken. Erst in der Pubertät werden die Eigenschutzmechanismen des Körpers gegen die Folgen von Sonnenstrahlung voll entwickelt. Daher sollten Eltern und Erzieher auch beim Thema Sonnenschutz Vorbild sein und einen bewussten Umgang mit Sonne und die Verwendung von Sonnenschutzmitteln aktiv vorleben.

Empfehlung:

  • Kinder, die jünger sind als ein Jahr, sollten niemals der direkten Sonne ausgesetzt werden. Als „Baby-Sonnenschutz“ ausgewiesene Mittel sind nicht zu empfehlen, da sie einen sorglosen Aufenthalt in der Sonne auch für Kinder unter einem Jahr suggerieren.
  • Beim Spaziergang und auch beim Autofahren sollte darauf geachtet werden, unbedeckte Hautstellen mit einem speziellen Kindersonnenschutzmittel zu schützen und weitere Schutzmaßnahmen wie Hut, langärmelige Kleidung, Sonnenschirm und Sonnenbrille zu verwenden.
  • Im Auto empfiehlt sich außerdem die Anbringung von Sonnenblenden an den hinteren Seitenfenstern (einfache Montage mit Saugnäpfen).

Die Sonnenschutzprodukte von Ladival® Für Kinder sind exakt auf die empfindliche Haut von Babys und Kindern abgestimmt. Im Vordergrund stehen der maximale Schutz vor sonnenbedingten Hautschäden sowie besonders pflegende Rezepturen und eine erhöhte Wasserfestigkeit.