Infrarot-A-Schutz

Wichtiger Infrarot-A-Schutz vor sonnenbedingten Hautschäden

Unabhängige Untersuchungen des Institutes für Umweltmedizinische Forschung (IUF) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie von mehreren internationalen Forschungsgruppen belegen, dass Infrarot-A-Strahlung aus der Sonne Hautschäden verursachen kann. So können Infrarot-A-Strahlen - ähnlich wie UV-Strahlen - zu beschleunigter Hautalterung und zu sonnenbedingten Spätschäden der Haut führen.

Vor dem Hintergrund dieser neuen Erkenntnisse ist es sinnvoll, sich beim Aufenthalt in der Sonne auch vor den Folgen der Infrarot-A-Strahlung zu schützen.

Infrarot-A-Strahlen machen ca. 30 Prozent des Sonnenlichts aus und sind in der Lage, ungehindert bis in tiefe Hautschichten vorzudringen (siehe Grafik). Bisher ist es nicht möglich, Infrarot-A-Strahlen mit Hilfe von Filtersubstanzen unschädlich zu machen wie dies bei UV-Strahlen möglich ist. Der Schutz muss in der Zelle ansetzen, um Schädigungen zu vermeiden.

Alle Ladival® Sonnenschutzprodukte enthalten daher den speziellen Infrarot-A-Schutzkomplex gegen sonnenbedingte Hautalterung. Damit ist Ladival® europaweit die erste Sonnenschutzmarke, die auch vor den Folgen schädlicher Infrarot-A -Strahlung schützt.