Filter

Product Type

Body Area

SPF

Ausgewählte Filter:

Muss man in der Sonne das Tattoo besonders schützen?

Generell sind tätowierte Körperpartien relativ lichtempfindlich, besonders bei der Kombination frisches Tattoo und Sonne ist Vorsicht geboten. Denn bei einer Tätowierung gelangen nicht nur Farbpigmente unter die Haut, die Nadel verursacht auch kleine Hautverletzungen. Frisch tätowierte Haut braucht demnach eine gewisse Zeit zum Abheilen. Demnach empfehlen wir, die Sonne mit einem frisch gestochenen Tattoo zu meiden.

Dazu kommt die Tatsache, dass Sonne zum Verblassen des Tattoos beitragen kann, indem die UV-Strahlung die Farbpigmente zerstört. Möchte man die Tattoos schützen und so die Leuchtkraft trotz Sonne möglichst lange bewahren, ist Sonnencreme mit einem hohen Sonnenschutzfaktor die erste Wahl. Bestimmte Inhaltsstoffe der Tattoo Sonnencreme, wie Panthenol, machen die Creme besonders hautpflegend. Für tattoofreie Körperpartien können Sie Ladival® Sonnenschutz Körper wählen. Dank LFS 50+ stellen Sonne und Tattoo dann kein Problem mehr dar.

 

Frisches Tattoo + Sonne = spezielle Vorsichtsmaßnahmen

Besonders bei frischen Tattoos ist in der Sonne Vorsicht geboten. Für einige Wochen sollte direkte Sonneneinstrahlung gemieden werden, denn durch die Verletzung der Haut verringert sich ihr eigener UV-Schutz. Durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen kann man die Heilung fördern und die Haut nicht noch zusätzlich durch Sonnenbrand, Sonnenbrand Blasen oder ähnliches belasten. 

In der Sonne das Tattoo schützen

Dasselbe gilt für den Besuch im Solarium. Möchte man frisch gestochene Haut unterstützen, ist es empfehlenswert, eine Wundsalbe mit Dexpanthenol aufzutragen. Denn Dexpanthenol kann hauteigene Reparaturmechanismen unterstützen.

Ähnlich sieht es aus, wenn weitere Faktoren wie Salzwasser, Chlor oder Schweiß dazu kommen. Der Strandurlaub mit neuem Tattoo und Sonne könnte dann nicht so sonnig enden. Ein Tattoo als Urlaubssouvenir sollten Sie deswegen eher für die Ende der Reise planen, statt es bereits am ersten Tag stechen zu lassen.