Wie errechne ich meinen benötigten Lichtschutzfaktor?

Um den erforderlichen LSF im Bereich UV-B zu errechnen, ist die Kenntnis der Bestrahlungsintensität notwendig, die auf den Websites des Deutschen Wetterdienstes (www.dwd.de) oder des Bundesamtes für Strahlenschutz (www.bfs.de) tagesaktuell abgerufen werden kann.

Dieser Wert wird als UV-Index bekannt gegeben. Er beträgt je nach Aufenthaltsort und Jahreszeit 0 bis 14, in einigen Regionen liegt er sogar darüber. Maximaler Wert für Deutschland im Sommer ist 8.

Die Berechnung: 

Den zu erwartenden UV-Index einsetzen und je nach Hauttyp (Pigmentierungstyp) folgendermaßen rechnen und das Ergebnis aufrunden:

Hauttyp 1: UV-Index x 4

Hauttyp 2: UV-Index x 3

Hauttyp 3: UV-Index x 2

Hauttyp 4: UV-Index x 1 

Wichtig: Personen mit Pigmentstörungen, PLD (Polymorphen Lichtdermatosen), Sonnenallergie, Mallorca Akne, Kinder, Immunsupprimierte, Menschen mit frischem Narbengewebe sind besonders zu schützen, d. h. zum errechneten Ergebnis + 5 addieren.